Venezianische Gondelfahrt Schleißheim

Venezianische Gondelfahrt

Vorgezogen vom 22.9.2020 auf den Dienstag, den 25.8.2020 wegen der Pandemie

Heute haben wir einen Halbtagesausflug. Ich packe wie immer meine Getränke und schriftlichen Unterlagen ins Auto und fahre um 13:00 Uhr los.

Wer ist alles dabei?
Nette Damen und Herren aus der Nachbarschaft und aus Freising Wir sind ausgebucht. Mit meiner illustren Runde geht es auch schon los Richtung Oberschleißheim zum Schloss.

Auch heute haben wir Glück mit dem Wetter: weiß-blauer Himmel bei angenehmen Temperaturen. Meine Gäste unterhalten sich sehr angeregt. Wir parken direkt am Schloss und schlendern zu den Parterregärten. Sie sind riesig und weitläufig. Die Blumen fanden sehr großen Anklang und vor dem riesigen Schloss haben wir natürlich ein Gruppenbild gemacht.

An der großen Kaskade bzw. dem großen Springbrunnen posierte eine Frau in historischem Kostüm vor einem Fotografen. Es sah sehr professionell aus. Natürlich wollten meine Damen wissen, warum und für was sie das macht. War aber alles nur für sie selbst und Instagram 😊

Wir haben uns auf eine der vielen Bänke gesetzt und dem Treiben ein wenig zugeschaut. Die riesige Fontäne hat uns ganz schön eingenebelt mit den feinen Wassertröpfchen.

Um den Damen den Rückweg zu erleichtern, bin ich zum Franzl vorgelaufen, um näher an die Parterregärten zu kommen, damit sie nicht so viel laufen müssen. Darüber waren sie sehr erfreut.

Weil Laufen und die gute Luft sehr viel Hunger macht, sind wir zur Stärkung zum Schlosscafé gefahren. Dort gab es guten hausgemachten Kuchen und den ein oder anderen guten Kaffee bei bester Unterhaltung.

Gegen 17:00 Uhr sind wir dann zum 2. Parkplatz gefahren, um zum Anlegeplatz bei Schloss Lustheim zu gehen. Der Spaziergang war kurz und die Gondel schon sehr gut zu sehen. Kurz nach uns kam auch der Gondoliere, hat uns begrüßt und die Gondel startklar gemacht.

Selbstverständlich haben neugierige Zuschauer viele Bilder von uns gemacht, so wie ich das selbst ebenfalls gemacht habe. Die Gondelfahrt war sehr schön. Es gab eine Flasche Sekt, die der Gondoliere uns aufgemacht und auch ausgeschenkt hatte.

Wir wollten alles Mögliche über die Historie erfahren und so hat uns der Gondoliere die ein oder andere Anekdote über die Könige und die damaligen Geschehnisse vor Ort erzählt. Die Sonne hat uns begleitet und wir waren sehr erleichtert, dass wir unsere Sonnenhüte dabei hatten. Wir fuhren bis zum Schloss Lustheim und dann wieder zurück bis zur Anlegestelle.

Insgesamt dauerte die Fahrt etwa 30 Minuten und war sehr kurzweilig. Wir haben erfahren, dass es abends auch Dinnerfahrten gibt. Dann dürfen allerdings nur bis zu 4 Personen teilnehmen, weil es sonst mit dem Tisch nicht klappt. Ein Paar war sofort dabei und ich glaube, das wäre etwas für das nächste Jahr.

Zufrieden und glücklich sind wir dann nach 18:00 Uhr zum Franzl und wieder nach Hause gefahren.

Für alle stand fest, dass das ein sehr schöner Ausflug war.